Gruissan und Umgebung


Gruissan, ein romantisches Fischerdorf, 16 km südöstlich von Narbonne, zählt wegen seiner bevorzugten Lage und seiner mediterranen Architektur zu den schönsten Ferienorten zwischen Rhône und Pyrenäen.

 

Das Herzstück des von gepflegten Grünanlagen umgebenen Ferienortes ist der historische Ortskern Gruissan-Village mit seiner Turmruine "Barberrousse". Das romantische, mittelalterliche Dorf mit seinen kleinen malerischen Gassen besticht durch seinen Charme und Liebreiz. Stadtfeste, Märkte mit regionalen Produkten, kulturelle Angebote und die von Einheimischen betriebenen Cafés und Läden hauchen dem Örtchen Leben ein.

 

Der nahegelegene großzügig angelegte Yachthafen mit seinen Promenaden, zahlreichen Cafés und Restaurants, Geschäfte und Boutiquen lädt gestresste Urlauber zum gemütlichen Bummeln und Verweilen ein. Die neu angelegte Palmenpromenade entlang des Sandstrandes "Plage du Grazel" verbindet den pulsierenden Yachthafen mit den idyllisch gelegenen Ferienhaus-Residenzen.

 

Nur einen Steinwurf entfernt liegt das Mittelmeer mit seinem feinen weißen Strand und dem kristallklaren Wasser. Die kilometerlangen, breiten Hauptstrände locken mit vielfältigen Wassersportangeboten wie Surfen, Segeln, Hochseeangeln und Wasserski.

 

Das fußläufig erreichbare, mit Pinienwäldern und Weinbergen durchzogene Naturgebiet "La Clape" bietet eine Vielzahl an Wander- und Reitwegen und lässt das Herz eines jeden Mountainbikers höher schlagen. Die zahlreichen dort angesiedelten alten Weingüter bieten neben ausgiebigen Weinproben oft auch traditionelle Gerichte, die nach einem langen ereignisreichen Tag noch einmal doppelt so gut schmecken.

Gruissan und Umgebung - Bildergalerie

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken.